Archiv für Kategorie Datensalat

37 Millionen E-Mails überwacht – das kann erst der Anfang gewesen sein

Vielleicht sind die Deutschen es schon zu sehr gewohnt, dass sie bewacht und bespitzelt werden. Vielleicht aber auch lässt die Reaktion so lange auf sich warten, weil die meisten Menschen zu denken scheinen, bei den Geheimdiensten säßen eh nur alte Opas, die nicht mit Technik umgehen können. Auf jeden Fall aber ist der Fakt, dass […]

1 Kommentar

Die Lüge vom rechtsfreien Raum

Es begab sich zu einer Zeit, da wurde das Internet vielen Menschen verfügbar gemacht. Klar, es war noch etwas umständlich und laut, aber immer hin. Die Mächtigen, die Parteien, ich meine die alt eingesessenen, beäugten das damals schon kritisch. Aber jetzt sehnen sie sich anscheinend zurück in diesen Zustand. Das Internet war damals nämlich viel […]

Keine Kommentare

Sachsen, der Datenschutz und die Demokratie

Die Dresden-Affäre, auf Twitter auch #handygate genannt, will kein Ende nehmen. Nur wenige Medien, darunter die taz, beschäftigen sich überhaupt noch mit dem Skandal der Massenspeicherung von Handydaten an den Tagen der Naziaufmärsche im Februar. Das neueste: Im taz-Interview will Oberstaatsanwalt Haase einen „Kopf der Gruppe“ ausgemacht haben. Hier offenbart sich einmal mehr, wie es […]

, , ,

Keine Kommentare